Über mich

kindergartengruppe

Mein Jahrgang gehörte zur letzten Generation von Kindern, welche die gesamte Kindheit noch komplett in der DDR verbrachte. Allein angesichts dieser Umstände beschäftige ich mich in meinem Blog mit dem letzten Jahrzehnt der DDR-Geschichte. Die Perspektive aus der die DDR-Geschichte des letzten Jahrzehnts hier erzählt wird, ist die eines Kindes. Das Kind bin ich selbst.

Zeitreise in die DDR-Kindheit

Obwohl ich in der Zwischenzeit ein erwachsener Mann geworden bin, und mich auch mittels entsprechender Fachliteratur mit der DDR auseinandergesetzt habe, denke ich, kann ich nach wie vor aus dieser Perspektive erzählen, denn ich erzähle über meine Kindheit. Es liegt in der Natur der Technik, ich bediene mich eines Blogs, dass mancher Leser erwartet, wieder ein Tagebuch hier vorzufinden, diesmal in webbasierter Form.

Mit den Möglichkeiten, die jedoch WordPress mir bietet, wäre dies eine komplette Ressourcenvergeudung. Außerdem gibt es doch nun schon mehr als genügend Tagebücher in gedruckter, elektronischer oder webbasierter Form zu diesem Thema. Zwar kann ich es nicht von der Hand weisen, dass ein Teil der DDR-Geschichte, wie ich sie erzählen werde, den Leser nicht an ein Tagebuch erinnern wird, zumal, wie gesagt, ein Blog es so nun einmal an sich hat, dennoch möchte ich meine Leser eher zu einer Reise in die Vergangenheit mitnehmen, mit einer Zeitmaschine an der der Chronometer auf die Zeit von 1978 bis 1989 gestellt ist und die Koordinaten das Gebiet Deutschlands lokalisieren, dass zu dem Zeitpunkt ein „eigenständiger“ kleiner deutscher Staat war.

Portal zur DDR-Kindheit

Nicht ohne eine gewisse Melancholie erinnere ich an die gute alte Zeit meine Kindheit in der DDR zurück. Eigenartigerweise träumte ich mich als Kind immer in die Welt des Westens, kamen dort doch die Helden meiner Kindheit her, wie „Alf“ oder „Das A-Team“. Jahre später, während eines Jobs im Museum meines Heimatortes, ich bereite gerade Material für die Ausstellung zum Thema „Wendepunkte II“ vor, trat ich meine Reise in die Vergangenheit, in die Zeit meiner Kindheit, an.

Während dieser „Zeitreise“ in die DDR, erhielt ich symbolisch einen Schlüssel zum Portal in diese Vergangenheit. Beeindruckt davon, wie im Museum meines Heimatortes, Materialien jener Zeit archiviert wurde, begann ich selbst mir dies als Hobby anzueignen. Zugegeben meine Sammlungen sind wohl eher sporadisch. Dennoch hoffe ich durch die Betreuung dieser Webseite, mir meine kleine DDR, meine Kinderwelt wiederaufzubauen. Und jeder darf gern Gast sein.